Aktuelles

Dienstag, 12. Juni 2018

Puppentheater Sternkundt

Das Puppentheater Sternkundt zeigte den Kindern der Klassen 1 und 2 das Stück „Kasper und die drei Teufel“.

Im ersten Teil des Stückes folgten die SchülerInnen der GGS Wiehl gebannt der Handlung, die kindgerecht und liebevoll mit traditionellen Handpuppen gespielt wurde. Später halfen die Kinder dann auch aktiv mit die Stadt vor dem Bösen zu retten.

Was passiert in der Geschichte?  

In der Kasperstadt herrscht eine wundervolle Atmosphäre. Alle dort sind höflich und hilfsbereit miteinander. Das Leben und die Welt sind schön. Das stört die Teufel in der Hölle sehr, denn überall auf der Welt existieren ansonsten bereits viel Hass, Gewalt und Krieg. Daher beschließen die drei Teufel einen von ihnen in die Kasperstadt zu senden, damit es auch dort genauso wird, wie in der restlichen Welt. Aber da haben Sie die Rechnung nicht mit Kasper gemacht, der mit Hilfe der

Kinder den Teufel wieder in die Hölle schickt.

Die Kinder spielten in diesem Stück eine sehr wichtige Rolle. Sie merkten schnell, wie wichtig es ist zusammen gegen das Übel vorzugehen und dabei zusammenzuhalten.

Wir bedanken uns sehr bei dem Förderverein der GGS Wiehl für das Organisieren, bei der Flüchtlingshilfe Wiehl für die Finanzierung dieser Vorstellung zum guten Miteinander und wechselseitigem Verständnis.